<< Frühere News



Sebastian der Teilchenexperte

2010-05-31 Laurenz Widhalm
Beim Wissensspiel im Rahmen eines Begabtenkurses am Institut für Hochenergiephysik der Akademie der Wissenschaften ging Sebastian Radomir als Sieger hervor - obwohl es ihm die anderen Kursteilnehmer zwischen 8 und 12 Jahren nicht leicht machten, denn die Entscheidung kam erst bei den allerschwierigsten Fragen.

Tau-Teilchen in Gran Sassos Opera-Experiment

2010-05-31 Patrick Jussel
Heute wurde erstmals beim Opera-Experiment (Gran Sasso) ein Tau-Neutrino im Neutrinostrahl des CNGS (CERN Neutrinos to Gran Sasso) gefunden.

grenzgeniale Eröffnung

2010-05-27 Laurenz Widhalm
Im Technischen Museum Wien wurde am 27. Mai die Sonderausstellung "grenzgenial" des ScienceCenter-Netzwerks eröffnet. Eine von 19 interaktiven Stationen ist dabei dem Teilchenbeschleuniger LHC gewidmet: ein Simulator erlaubt den jungen Besucherinnen und Besuchern selbst Protonen auf annäherend Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen - und diese Geschwindigkeit als ultimative Grenze zu erleben.

Materie-Antimaterie Asymmetrie - experimentelle Evidenz

2010-05-20 Olaf Hartmann
Das D0-Experiment am Tevatron-Beschleuniger des Fermi National Accelerator Laboratory (FNAL) berichtet in einer Pressemitteilung von einer signifikanten Verletzung der Materie-Antimaterie-Symmetrie in B-Meson-Zerfällen.

Hohe Auszeichnung für die teilchen.at Ausstellung

2010-05-17 Laurenz Widhalm
Das BG Zehnergasse Wr. Neustadt gewann den Premium School Award 2010 in der Kategorie Gymnasium mit der teilchen.at Ausstellung als Top-Projekt.

Strahlung - der ausgesetzte Mensch

2010-05-14 Patrick Jussel
Am 29. Mai wird im Schloß Pöllau in Pöllau bei Hartberg die Ausstellung "Strahlung - der ausgesetzte Mensch" feierlich eröffnet. Dabei handelt es sich um die erste Ausstellung im neu gegründeten Europäischen Zentrum für Physikgeschichte echoPhysics Pöllau.

Endspurt bei Belle in Japan

2010-05-11 Laurenz Widhalm

Am 13. Mai begann die letzte Datennahmeperiode - das sogenannte "Experiment 73"- des japanischen Belle-Experiments, zu dem das Institut für Hochenergiephysik HEPHY in Wien wesentlich beigetragen hat. Dieser "Run" wird voraussichtlich bis 30. Juni dauern und die Belle-Datennahme beenden, die im Oktober 1999 begonnen hat. Danach werden Detektor und Beschleuniger für zumindest drei Jahre abgeschaltet und für das Nachfolge-Experiment Belle II aufgerüstet.

Belle hat in diesen zehn Jahren knapp 800 Millionen B-Mesonpaare erzeugt - fast doppelt soviel wie das konkurrierende BaBar-Experiment in Kalifornien. Was hat man aus diesem riesigen Datensatz gelernt? Was steht in den mehr als 300 Journalpublikationen, die das Experiment bis jetzt veröffentlicht hat?


And the ELT goes toooo Chile

2010-04-27 Stefanie Unterguggenberger
Das ELT (Extremely Large Telescope) ist neben ALMA (Atacama Large Millimeter/submillimeter Array) das größte Projekt der ESO (European Southern Observatory). Gestern wurde der Standort für das 1 Milliarden Euro teure Projekt festgelegt.

Sternenwelten

2010-03-30 Patrick Jussel
Sterne sind allgegenwärtig. Im Himmel und auf Erden. Im Ersteren dürften 10 – 100 Trilliarden (1022-1023), auf Letzterer viele Billionen existieren. Sterne sind nicht bloß leuchtende Gassphären, sondern repräsentieren – als Symbole – Ästhetik, Prosperität, Qualität und Macht. Über alle politischen, religiösen und wirtschaftlichen Grenzen hinweg. (von Ronald Weinberger)

Erste Kollisionen bei 7TeV

2010-03-30 Laurenz Widhalm

Um 13:06 CEST sind am LHC erstmalig Protonstrahlen mit einer Energie von 7TeV kollidiert womit nun das LHC Physik Programm beginnt.

Teilchenphysiker auf der ganzen Welt erwarten mit dem Beginn einer langen Phase der Datennahme bei mehr als dem dreifachen der bisherigen Energien viele neue Erkenntnisse.


7 TeV @ LHC - Open Day am HEPHY

2010-03-25 Laurenz Widhalm
Am 30. März finden am LHC erstmals Kollisionen mit der Enerige von 7 TeV (Billionen Elektronenvolt) statt. Das HEPHY lädt zu diesem Anlass ab 8:30 zu einem Tag der offenen Tür ein. Eine Liveübertragung vom CERN ermöglicht es den neuesten Entwicklungen zu folgen. Die ersten Kollisionen bei 7 TeV wären am frühen Vormittag möglich und werden in der Folge bei einer Pressekonferenz des CERN präsentiert.

Auf den Spuren von kosmischer Strahlung und dunkler Materie

2010-03-23 Kathrin Egberts
Mit H.E.S.S. und Fermi ist die Universität Innsbruck seit 2009 an zwei der führenden Experimente in der Gammaastronomie beteiligt. Diese Experimente widmen sich der Suche nach den Quellen der kosmischen Strahlung, haben aber auch das Potential, Signaturen von Dunkler Materie-Annihilation nachzuweisen.



<< Frühere   1 2 3 4 5 6 7 [ 8 ] 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27   Ältere >>