Japan will Nachfolger des LHC in Kitakami bauen

2013-10-01 Anton Rebhan

Japan hat sich angeboten, den nächsten großen Teilchenbeschleuniger, den ILC (International Linear Collider) in Kitakami zu bauen.

Der Large Hadron Collider (LHC) des CERN, an dem 2012 das Higgs-Teilchen entdeckt wurde, soll irgendwann nach 2026 durch einen über 30 km langen Linearbeschleuniger abgelöst werden. Dieser soll dann insbesondere Präzisionsexperimente mit dem Higgs-Teilchen ermöglichen.

Japan kristallisiert sich dabei als der wahrscheinlichste Standort für dieses internationale Projekt heraus, nachdem die japanische Regierung die Hälfte der Kosten übernehmen will, wenn der ILC in Japan gebaut wird. Als Standort wurde dafür am 23. August Kitakami im Nordosten der Japanischen Hauptinsel Honshu festgelegt.

Link: ILC Strategy Council Official Website


Weitersagen: