<< Frühere News



So long and thanks for all the fish

2012-12-19 Anton Rebhan
Die Experimente am LHC mit Proton-Proton-Kollisionen wurden am 17. Dezember 2012 eingestellt. Nach einem Proton-Blei-Run Anfang 2013 wird der Beschleuniger dann für Experimente bei fast doppelt so hohen Energien aufgerüstet, die 2015 beginnen werden.

Erstmals Proton-Blei-Kollisionen am LHC

2012-09-13 Anton Rebhan
Als Interludium zu den Proton-Proton-Kollisionen und der Erforschung des Higgs-Teilchens wurden am 13. September 2012 erstmals Proton-Blei-Kollisionen durchgeführt, die für die Quark-Gluon-Plasmaphysik von Interesse sind.

Springende Quanten: Victor Hesspreis im Victor-Hess-Jahr geht an Tobias Jenke

2012-06-30 Daniel Grumiller

Dr. Tobias Jenke, Universitätsassistent in der Neutronen- und Quantenphysikgruppe am Atominstitut der TU Wien, erhält den Viktor Hess Preis der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft im Viktor Hess Jahr 2012. Ausgezeichnet wird Herrn Jenkes Dissertation mit dem Titel "qBounce – vom Quantum Bouncer zur Gravitationsresonanzspektroskopie".


4. Juli 2012: Tag des Higgs-Teilchens!

2012-06-28 Anton Rebhan
Für den 4. Juli 2012 wurde am CERN eine Presse-Konferenz angesetzt, wo unmittelbar vor der Präsentation der Ergebnisse der Suche nach dem Higgs-Teilchen bei der ICHEP Konferenz in Melbourne der bisher geheimgehaltene Stand der Dinge enthüllt werden soll wurde.

Neue Rekorde am LHC

2012-04-23 Anton Rebhan
Nach Abschluss der Wartungsarbeiten während der Wintermonate wurde der LHC-Beschleuniger mit einer Kollisionsenergie von 8 statt 7 TeV hochgefahren und die ersten Kollisionen am 5. April aufgezeichnet. Inzwischen wurde auch bei der Luminosität ein neuer Rekord aufgestellt und (per 13. Juni) schon mehr Kollisionen als 2011 aufgezeichnet.

Auftakt zum Victor Franz Hess-Jahr 2012

2012-03-19 Olaf Hartmann
Im Jahr 1912, vor 100 Jahren, entdeckte der aus Österreich stammende Victor F. Hess die kosmische Strahlung. Das aus diesem Anlass ausgerufene Victor Franz Hess-Jahr wird am 19. März mit einer Festveranstaltung in der Österreichischen Akademie der Wissenschaften offiziell eröffnet.

ICARUS findet keine Überlichtgeschwindigkeit von Neutrinos

2012-03-18 Anton Rebhan
Nachdem am OPERA-Experiment eine mögliche Fehlerquelle entdeckt worden war, die die zuvor gemessene Überlichtgeschwindigkeit von Neutrinos in Frage stellte, liegt nun vom Konkurrenzexperiment ICARUS ein Messergebnis vor, das exakt mit Lichtgeschwindigkeit übereinstimmt.

HEPHY-Physiker Manfred Krammer übernimmt ECFA-Vorsitz

2012-03-05 Anton Rebhan
Das europäische Gremium für die Entwicklung zukünftiger Teilchenbeschleuniger ECFA (European Committee for Future Accelerators) und das zugehörige "restricted committee" RECFA, das regelmäßig die gesamte Europäische Teilchenphysik evaluiert, wird seit heuer von HEPHY-Physiker Manfred Krammer geleitet.

Mysteriöses Universum im Zentrum des 5. AFI-Symposiums

2012-01-31 Patrick Jussel
Das fünfte Austria-France-Italy (AFI) Symposium „Clues to a Mysterious Universe“ fand als Weihnachtskolloquium im Dezember 2011 in Innsbruck statt. Es thematisierte spannende, neue Forschungsthemen im Grenzgebiet der Quantenwelt wie Gravitation, dunkle Materie und Neutrinos.

Einstein’s Spukhafte Fernwirkung in der Teilchenphysik

2012-01-18 Maximilian Attems
ForscherInnen haben erstmals einen aussagekräftigen Test entwickelt, um die Frage zu beantworten, ob es Korrelation zwischen massiven Teilchen, so genannten Kaonen, gibt, die stärker als alle klassischen Korrelation sind. Überraschenderweise ist der Test auch sensitiv zu dem beobachten Unterschied zwischen Materie und Antimaterie, der CP Verletzung, die auch in Verbindung mit kosmologischen Frage steht, warum wir in einem Materie dominierten Universum leben.

Sterne.Kerne.Teilchen

2012-01-16 Peter Schmid
Die unter diesem Link gebotene Information wurde erneuert. Zusammenfassungen heutigen Wissens in den Bereichen Atome-Kerne-Teilchen und Sterne-Galaxien-Kosmos führen zu 5 aktuellen "großen Fragen der Teilchenphysik und der Kosmologie".

Eberhard Widmann erhält ERC Advanced Grant

2011-12-20 Olaf Hartmann
Der für Top-Forscher in Europa prestigeträchtige Advanced Grant des European Research Council (ERC) wurde an Eberhard Widmann, ÖAW, für sein Forschungsprogramm zur Struktur von Antiwasserstoff vergeben.



<< Frühere   1 [ 2 ] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26   Ältere >>