Fabiola Gianotti: Designierte Generaldirektorin des CERN

2014-11-04 Anton Rebhan

Die italienische Physikerin Fabiola Gianotti wurde am 4. November 2014 als Nachfolgerin von Rolf Heuer zur Generaldirektorin des CERN gewählt.

Fabiola Gianotti wird als erste Frau die Leitung des CERN übernehmen und ihr Amt am 1.1.2016 übernehmen.

2009-2013 war sie Leiterin eines der beiden großen LHC-Experimente, ATLAS, und konnte am 4. Juli 2012 zusammen mit dem Sprecher des CMS-Experimentes die Entdeckung des Higgs-Teilchens verkünden. Sie wurde seither mit etlichen wissenschaftlichen Auszeichnungen geehrt und konnte sich nunmehr in der Bewerbung um die Nachfolge von Generaldirektor Rolf Heuer gegen zwei Mitbewerber durchsetzen.


Weitersagen: