<< Frühere Kopf des Monats



Stefanie Unterguggenberger über das Major Gamma Ray Imaging Cerenkov Teleskop MAGIC

2010-01-20
Hallo zusammen! Meine Wenigkeit heißt Stefanie Unterguggenberger und im Moment bin ich Dissertantin am Institut für Astro- und Teilchenphysik in Innsbruck. Während meines Studiums war mir eigentlich relativ schnell klar, dass Astrophysik mein Hauptfach wird, allerdings faszinierte mich die Teilchenphysik ebenso. Um diese beiden Dinge zu kombinieren ging ich für zwei Monate an den Lehrstuhl für Astrophysik in Würzburg.

Robert Schöfbeck über `den LHC-startup, Eindrücke aus dem CMS-Kontrollraum`

2009-12-05
Am Montag, den 23. November sind in den vier großen Experimenten des LHC am CERN erstmals Protonen kollidiert. Meine erste Schicht im Kontrollraum von CMS, eines der beiden grösseren der Experimente, beginnt beinahe rechtzeitig am folgenden Dienstag Morgen zwischen leeren Champagnerflaschen und vor sechs Monitoren die ich zu überwachen habe...

Stefan Rossegger über `Die Eleganz der Analytischen Methoden zur Berechnung von Feld-Verzerrungen`

2009-11-11
Wenn ich mich kurz vorstellen darf: Mein Name ist Stefan Rossegger und ich bin Doktorand am Institut für Theoretische Physik - Computational Physics - an der TU Graz bei Professor Schnizer. Zurzeit arbeite ich am CERN, da sich meine Doktorarbeit mit einem der vier Grossexperimente, oder um genauer zu sein mit dem zentralen Detektor des ALICE Experiments, beschäftigt.

Wolfgang Dungel über Belle, unser Problem mit der Anti-Materie und den ganzen Rest

2009-10-05
Liebe Leser!
Mein Name ist Wolfgang Dungel und ich bin als Dissertant des Instituts für Hochenergiephysik (HEPHY) Teil der Belle-Kollaboration mit Sitz in Japan. Der treibende Gedanke quer durch mein gesamtes Studium war, dass ich verstehen wollte, was die momentanen Weltbilder an der vordersten Front der Physik aussagen - die Gebiete zu betreten, die wir momentan bestenfalls rudimentär verstehen. Meine konkrete Arbeit liegt in der Datenanalyse des Belle-Experimentes, einem Teil der KEK Beschleunigeranlage.

Nicolai Friis

2009-04-29
Mein Name ist Nicolai Friis und ich freue mich über die Möglichkeit, mich und meine Arbeit im Rahmen dieses Artikels vorstellen zu dürfen. Ich schreibe derzeit an meiner Diplomarbeit mit dem Titel „Relativistic Effects in Quantum Entanglement“ in der Arbeitsgruppe für Teilchenphysik an der Universität Wien. Betreut werde ich dabei von Professor Reinhold Bertlmann, welcher auch meine Leidenschaft für die Mysterien der Quantenphysik geweckt hat.

Daniel Blaschke über nichtkommutative Quantenfeldtheorie

2009-03-10
Mein Name ist Daniel Blaschke und ich möchte euch im Rahmen dieses Artikels mein Forschungsgebiet etwas näher bringen. Ich bin derzeit Projektassistent am Institut für Theoretische Physik an der TU Wien wo ich auch schon meine Doktorarbeit geschrieben und vor rund einem Jahr unter der Betreuung von Prof. Manfred Schweda abgeschlossen habe.

Über Katzen, geometrische Phasen und Neutronen - Stefan Filipp

2007-03-05
Liebe Freunde der Physik!
Brote landen immer mit der Butterseite nach unten und Katzen immer auf allen Vieren - das wissen wir aus der Alltagserfahrung. Während die Geschichte der Butterbrote gar nicht so spannend ist, hat das Talent der Katzen sich aus beliebiger Anfangsposition heraus richtig zu positionieren physikalisch einiges mehr zu bieten.
Ich beschäftige mich zwar nicht unbedingt mit Katzen-Fallversuchen, sondern mit dem damit eng verwandten Phänomen der geometrischen Phase in der Quantenmechanik. Und ich verwende Neutronen anstatt Katzen.

Stefan Stricker über Maldacena`s AdS/CFT Dualität

2007-02-22

Liebe Leser!

Mein Name ist Stefan Stricker und ich bin zurzeit Doktorand bei Professor Rebhan am Institut für theoretische Physik an der TU Wien. Zu Beginn meines Physik Studiums hatte ich keine großen Erwartungen, aber je länger das Studium dauerte desto mehr faszinierte mich diese Wissenschaft und im Moment kann ich mir nichts besseres mehr vorstellen. Vor allem Teilchenphysik und Gravitationstheorie finde ich ganz besonders spannend, im Grunde genommen zwei ganz unterschiedliche Theorien, deren einheitliche Beschreibung die große Herausforderung der theoretischen Physik ist.

Seit kurzem gibt es eine Vermutung, die beide Theorien in einer ganz neuen und eleganten Sicht in Verbindung bringt: Die AdS/CFT Dualität. Mit diesem Thema beschäftige ich mich im Rahmen meiner Doktorarbeit.


Claudia Kuntner und Small Animal PET

2006-11-14
Hallo!
Mein Name ist Claudia Kuntner und ich arbeite seit 2004 am ARC Seibersdorf mit einem small animal PET Scanner. Meine Dissertation habe ich am CERN durchgeführt und zwar in der Crystal Clear Collaboration. Dabei ging es um die Evaluierung von neuen anorganischen Szintillatoren für die Anwendung in einem Prototyp small animal PET Scanner.

Edmund Widl im Kampf gegen die Tücke im Detail

2006-09-11
Hallo allerseits!
Mein Name ist Edmund Widl und ich bin - wie mein Name vermuten lässt - ein waschechter Wiener. Mittlerweile hat mich eines meiner größten Laster, meine Neugier, durch ein Physikstudium an der TU Wien bis hin zu meiner jetzigen Arbeit am HEPHY, dem Institut für Hochenergiephysik, geführt. Dort habe ich nun die Möglichkeit gefunden einen meiner Jugendträume zu verwirklichen, nämlich der aktiven Mitarbeit an einem der größen Experimente am CERN; zunächst im Rahmen einer Diplomarbeit und nun als Doktorant.

Simon Gröblacher

2006-03-10
Hallo Allerseits!

Mein Name ist Simon Gröblacher, ich arbeite am Institut für Experimentalphysik der Universität Wien und am Institut für Quantenoptik und Quanteninformation der österreichischen Akademie der Wissenschaften, oder kurz einfach IQOQI. Vor gut einenhalb Jahren hab ich hier in der Gruppe von Prof. Anton Zeilinger meine Diplomarbeit begonnen und arbeite mittlerweile an meiner Doktorarbeit. Wir beschäftigen uns, wie schon im Namen IQOQI steckt, mit Quantenphänomenen von Licht.

René Meyer

2006-03-18
René Meyer, 25, studiert Physik an der Universität Leipzig. Er diplomiert zur Zeit über Skalar-Tensor-Theorien mit Fermionen in zwei Dimensionen. Dabei kann er interessante Einblicke in Strukturen der Quantengravitation erhaschen.



<< Frühere   1 2 [ 3 ] 4 5 6 7   Ältere >>